Die wichtigsten Themen und
Fachbegriffe auf einen Blick.

Konsumkredit

Der Konsumkredit grenzt sich vom Immobilien- oder Autokredit in erster Linie davon ab, dass die damit erworbenen Dinge vor allem für den Ge- und Verbrauch bestimmt sind. Das bezieht auch Dienstleistungen mit ein. Typische Beispiele für Anschaffungen aus dem Konsumkredit sind Heizöl oder Möbel. Er ist häufig zweckgebunden und hat eine Laufzeit von etwa zwei bis fünf Jahren. Die Kreditsumme muss dabei nicht besonders hoch werden. Er wird allerdings aus dem Einkommen finanziert und deshalb in eher niedrigen Raten getilgt. Um einen Konsumkredit zu gewähren, setzen die meisten Banken ein Eigenkapital von 10 bis 25 % des Kaufpreises voraus. Vollfinanzierungen sind also eher selten. Das liegt mitunter daran, dass die Bank anders als beim Immobiliendarlehen nicht auf große Sicherheiten zurückgreifen kann, wenn eine Rückzahlung ausbleibt.

« Zurück